Der neue Mazda CX-60 Plug-In Hybrid

Mit dem neuen Mazda CX-60 stellt Mazda jetzt das erste Modell mit Plug-In Hybridantrieb und basierend auf einer ganz neuen, großen Plattform vor. Am 23. und 24. September feiern die Mazda Händler den offiziellen Marktstart. Die Preise beginnen bei 49.950 Euro.

Mit dem neuen Mazda CX-60 erweitert Mazda sein Crossover-Portfolio in Europa – und bringt zugleich sein erstes Modell mit Plug-In Hybridantrieb auf den europäischen Markt.  Das neue Topmodell verkörpert alles, was die Marke in den vergangenen 100 Jahren in ihre DNA aufgenommen hat: herausragendes Außen- und Innendesign, feinste japanische Handwerkskunst und innovative Technologien, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren.

Die eindrucksvolle Statur des Mazda CX-60 vereint die Eleganz des Kodo Designs mit der Robustheit einer markanten Crossover-Architektur mit längs eingebautem Frontmotor und Hinterrad- oder Allradantrieb.

Im Innenraum verbinden sich ausgewählte Materialien und Oberflächen – darunter Ahornholz, Nappaleder, hochwertig gewebte Textilien, Chromakzente und besonders detailreiche Nähte - zu einem einzigartigen, japanisch geprägten Ambiente. Das Interieur des neuen Mazda CX-60 wurzelt tief im japanischen Erbe von Mazda und erreicht bei Verarbeitung und Materialqualität höchstes Niveau.

Mehr denn je erfüllen die weiterentwickelten und verfeinerten, am Menschen orientierten Technologien die individuellen Bedürfnisse und perfektionieren das Jinba Ittai-Gefühl einer engen Verbindung von Fahrer und Fahrzeug. Ein Beispiel dafür ist das neue Driver Personalization System: Es erkennt mittels kamerabasierter Gesichtserkennung, wer auf dem Fahrersitz Platz genommen hat, und passt die Umgebung – Sitzposition, Lenkrad, Spiegel, Head-up Display und sogar die Sound- und Klimaeinstellungen – automatisch an den Körperbau und die persönlichen Vorlieben an.

Die umfassende Palette an fortschrittlichen i-Activsense Systemen zur Fahrerunterstützung garantiert aktive Sicherheit auf höchstem Niveau. Mehrere neue Technologien kommen im Mazda CX-60 erstmals zum Einsatz: See-Through View – ein 360° Monitor der nächsten Generation mit erweitertem Sichtfeld bei niedrigem Tempo; ein Bergabfahrassistent, der das sichere Bergabfahren an steilen Hängen mit rutschigem oder rauem Straßenbelag unterstützt, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, die jetzt auch Geschwindigkeitsbegrenzungen aus der Verkehrszeichenerkennung übernehmen kann, eine Ausstiegswarnung bei von hinten herannahenden Verkehrsteilnehmern sowie eine erweiterte Stauassistenzfunktion, die jetzt auch neben Bremsen und Beschleunigen eine Lenkfunktion bis 150 km/h bietet.

Das Antriebssystem des Mazda CX-60 Plug-In Hybrid kombiniert einen hochverdichteten 2,5-Liter Skyactiv G Reihenvierzylinder-Benzinmotor mit 141 kW/191 PS mit einem 129 kW/175 PS starken Elektromotor sowie einer 355-Volt-Batterie, die eine Kapazität von 17,8 kWh aufweist. Die Systemleistung von 241 kW/327 PS und das üppige maximale Systemdrehmoment von 500 Nm machen den neuen Mazda CX-60 zum leistungsstärksten Straßenfahrzeug, das Mazda je gebaut hat.

Zugleich bietet der neue Crossover ausgezeichnete Umwelteigenschaften – vor allem, wenn er rein elektrisch unterwegs ist. 63 Kilometer (nach WLTP) lassen sich auf diese Weise lokal emissionsfrei und nahezu lautlos zurücklegen. An einer 11 kW AC Wallbox kann die Batterie über den zweiphasigen On-Board AC Lader mit einer maximalen Ladeleistung von 7,2 kW in etwa 2,5 Stunden von null bis 100 Prozent geladen werden. Der Kraftstoffverbrauch beläuft sich im kombinierten WLTP-Zyklus auf 1,5 Liter je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 33 g/km entspricht.

Vier Ausstattungsvarianten stehen für den neuen Mazda CX-60 Plug-In Hybrid zur Verfügung. Sie heißen Prime-Line, Exclusive-Line, Homura und Takumi. Bereits die Basisversion Prime-Line verfügt über eine umfangreiche Palette an Ausstattungsfeatures. Dazu zählen unter anderem das LED-Lichtpaket, 18-Zoll-Alufelgen, eine Zweizonen-Klimaautomatik inklusive Standheizung, ein 12,3 Zoll große Farbdisplay und ein üppiges Paket an Sicherheits- und Assistenzsystemen.

Mit der Ausstattungsvariante Exclusive-Line gibt es zusätzlich 20-Zoll-Alufelgen, das Head-up Display mit Projektion in die Windschutzscheibe, das schlüssellose Zugangssystem, eine Rückfahrkamera, beheizbare Vordersitze und eine Lenkradheizung, Einparksensoren vorne und einen Fernlichtassistenten Die nächsthöhere Ausstattungsvariante namens Homura besticht durch optische Details wie die 20-Zoll-Alufelgen in Schwarz, eine schwarze Lederausstattung, schwarze Elemente am Kühlergrill und schwarze Außenspiegel. Zudem haben Modelle in der Homura-Ausstattungsvariante praktische Features wie elektrisch einstellbare Vordersitze mit Klimatisierungsfunktion, eine Sitzheizung hinten sowie das Driver Personalization System mit an Bord.  Ein helles Farbkonzept kennzeichnet die Ausstattungsvariante Takumi, die ein Interieur in Weißtönen und weiße Sitze aus Nappaleder bietet. Außerdem 20-Zoll-Alufelgen in speziellem Diamond Cut Design.

Für noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten und zusätzliche Ausstattungsfeatures stehen drei Optionspakete zur Verfügung.

Die Preise für den neuen Mazda CX-60 Plug-In Hybrid starten bei 49.950 Euro. Privatkunden profitieren beim Kauf eines neuen Mazda CX-60 zudem von der staatlichen E-Mobilitätsförderung in Höhe von bis zu 2.750 Euro, für Gewerbekunden beträgt die Fördersumme bis zu 1.000 Euro.

Ihre Kontakte