20 Jahre Mazda3: Millionenseller feiert Jubiläum

  • Erstmals präsentiert im Herbst 2003
  • Von Kodo bis Skyactiv: Technologieträger im Premium-Design
  • Preisgekrönter Branchenchampion

Im Jahr 1999 hat Mazda mit dem Projekt begonnen, den kompakten 323 durch eine neue Baureihe mit Schrägheck- und Sedan- Versionen zu ersetzen. Beteiligt waren die Mazda Designzentren in den USA, Deutschland und Japan, durchgesetzt hat sich der Entwurf von Mazda Designer Hasip Girgin aus dem europäischen Mazda Design Zentrum in Oberursel bei Frankfurt.

Das fertige Fahrzeug feierte seine Weltpremiere im Herbst 2003 auf der 60. Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt. Im Jahr 2006 stellte Mazda auf dem Genfer Automobilsalon den Mazda3 MPS (Mazda Performance Series) mit einem 191 kW/260 PS-starken 2,3-Liter Benzindirekteinspritzer mit Turboaufladung vor. Während die erste- und zweite Generation (2008) des Mazda3 auf einer gemeinsam von Ford, Mazda und Volvo entwickelten Architektur basierten, stützte sich 2013 das neue Modell auf die neu entwickelte Mazda Skyactiv Plattform, die ab 2012 auch für die erste Generation des Mazda CX-5 verwendet wurde. Erstmals übernahm der Mazda3 zudem die neue Kodo Designsprache. Für das einzigartige Design erhielt Mazda zahlreiche Branchenpreise. Ebenfalls preisgekrönt ist der e-Skyactiv X Motor.

In der vierten und aktuellen Generation sorgt der höhere Anteil hochfesten Stahls in der Fahrzeugstruktur für mehr passive Sicherheit und eine Weiterentwicklung der Fahrdynamik-Regelung für mehr Fahrspaß. Aktuell gibt es den Mazda3 auch in der Sonderausstattung Nagisa im sportlichen Retrodesign.

Ihr Kontakt

Jo Deimel Director Communications +43 463 3888 223 deimel@mazda.at